§ 238 StGB Stalking – das müssen Sie wissen

Stalking: Der § 238 StGB (Nachstellen) vom Anwalt erklärt

Immer wieder kommt es dazu, dass insbesondere Frauen nach der Beendigung einer Beziehung den ehemaligen Partner wegen Stalking beschuldigen, um unliebsame Abschlussgespräche zu vermeiden. Dies kann schnell dazu führen, dass ein Strafverfahren eingeleitet wird. Wenn es um das Thema Stalking geht, haben die meisten Menschen das Bild von geradezu wahnhafter Nachstellung vor Augen. Doch auch… Details
Richtig Verhalten bei Hausdurchsuchungen – das müssen Sie wissen

Hausdurchsuchung: So sollten Sie sich verhalten

Wenn es früh morgens um 6 Uhr Sturm klingelt, sind das meistens keine guten Nachrichten. Sofern die Polizei vor der Tür steht, wird es sich regelmäßig um eine Hausdurchsuchung handeln. Diese kann verschiedene Hintergründe haben. Bereits ein falsches Wort in einem Sozialen Netzwerk oder das regelmäßige Treffen mit „falschen“ Freunden kann ausreichen. In jedem Fall…

Details
Pressemitteilung von Rechtsanwalt Dubravko Mandic

Pressemitteilung Kanzlei Mandić in Sachen Halemba

Gegen meinen Mandanten Daniel Halemba wird aus politisch motivierten Gründen aus Wahlkampfzeiten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geführt. Nachdem die Staatsschutzpolizei Bayerns in rechtsstaatswidriger Weise Druck auf einen Mitbeschuldigten ausgeübt und mit Haftbefehl gedroht hatte, um ihn so zu einer Aussage gegen die anderen Beschuldigten zu…

Details
Sexueller Übergriff; sexuelle Nötigung; Vergewaltigung – was Sie zu § 177 StGB wissen müssen

Sexueller Übergriff; sexuelle Nötigung; Vergewaltigung – was Sie zu § 177 StGB wissen müssen

Das Sexualstrafrecht in Deutschland wurde in den letzten Jahren erheblich ausgedehnt. Den Kernparagrafen stellt § 177 StGB dar. Die letzte große Ausweitung fand 2016 statt. Ziel des Gesetzes ist es, die sexuelle Selbstbestimmung des Einzelnen zu schützen. Jedoch bringt dieses Strafgesetz einige Probleme mit sich. Zum einen ist der Straftatbestand gerade in Grenzfällen nicht sehr… Details
Verbot der Artgemeinschaft

„Artgemeinschaft“ vom Innenministerium verboten

Am Morgen des 27. September 2023 wurden bei 39 Mitgliedern der sogenannten „Artgemeinschaft“ in zwölf Bundesländern Hausdurchsuchungen durchgeführt. Damit setzt das Bundesinnenministerium ein Verbot des Vereins „Die Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung e. V.“ durch. Das Verbot erfolgt erst kurz nachdem die als rechtsextrem bezeichnete Gruppierung „Hammerskins“ verboten wurde. Die SPD-Innenministerin Nancy Faeser scheint…

Details
Verbot der Hammerskins

Innenministerin Faeser verbietet „Hammerskins Deutschland“

Am 19.09.2023 wurde die Vereinigung „Hammerskins Deutschland“ einschließlich ihrer regionalen Untergliederungen (Chapter) „Bayern“, „Berlin“, „Brandenburg“, „Bremen“, „Franken“, „Mecklenburg“, „Pommern“, „Rheinland“, „Sachsen“, „Sarregau“, „Westfalen“, „Westwall“, „Württemberg“ und die Teilorganisation „Crew 38“ vom Bundesinnenministerium verboten. Im gleichen Zug durchsuchten mehrere Beamte die Wohnungen von 28 vermeintlichen Mitgliedern in insgesamt zehn Bundesländern. Die Mitgliederzahl wird von den Behörden…

Details
Vorladung als Beschuldigter - das ist zu tun

Vorladung erhalten

Post von der Polizei? Allein da ist der Schreck schon groß. Wird man als Beschuldigter in einem Strafverfahren zur Vernehmung vorgeladen, bricht oft Panik aus. Vernehmungen sind äußerst unangenehm. Das kennt man aus dem Fernsehen, ist im echten Leben jedoch ebenso unangenehm. Kreuzverhör im Vernehmungszimmer – eine Horrorvorstellung! Doch was tut man, wenn man Beschuldigter… Details
Impfpassfälschungen - eine kritische Bilanz unserer Strafverteidigung

Impfpassfälschungen – Eine Bilanz unserer Strafverteidigung

Jetzt nach dem Ende der „Pandemie“ (im Volksmund: Plandemie) ziehen viele Bilanz und die meisten Protagonisten gestehen reumütig ein, etwas übertrieben zu haben. Die Anwaltskanzlei Mandic hat sich früh auch auf die Verteidigung von vermeintlichen Fälschern und Impfunwilligen spezialisiert und regelmäßig Rechtstipps und Videos auf anwalt.de veröffentlicht. Jetzt wollen wir, wie viele Zeitungen auch, bei…

Details
Glücklicher Mandant darf Führerschein behalten

Glücklicher Mandant darf Führerschein behalten

Meinem jungen Mandanten wurde vorgeworfen, entgegen Paragraph 315d StGB rücksichtslos mit 120 km/h, in eine Kurve gefahren zu sein, um die höchstmögliche Geschwindigkeit zu erzielen. Nach dem Strafbefehl wäre meinem Mandanten der Führerschein entzogen worden und eine Sperrfrist in Höhe von acht Monaten ausgesprochen worden. Mein Mandant und auch seine Mitfahrer gaben in ihren Aussagen…

Details